Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

de
Have any Questions? +01 123 444 555

Räume für Messungen mit Lautsprechern

Besonders hervorzuheben sind die drei größten Räume im Haus des Hörens, in denen vor allem Messungen mit Lautsprechern unter freifeldähnlichen Bedingungen durchgeführt werden. Dazu zählen Sprachtestmessungen unter realitäts- und alltagsnahen akustischen Bedingungen…

  • in komplexen Störgeräuschumgebungen durch Multi- Lautsprecher-Aufbau
  • in dynamische Situationen durch bewegte Störgeräusche und / oder Sprachsignale (z.B. mittels TASCAR-Szenen)
  • in dynamische Situationen durch interleavte Sprachtests aus verschiedenen Richtungen
  • in dynamischen Situationen mit Signalen aus konkurrierenden Richtungen unter Berücksichtigung der Aufmerksamkeit des Zuhörers
  • über Telefon / Mobiltelefon in störgeräuschbehafteter Umgebung
  • in Dual-Task Situationen mit Sprachverständlichkeit als sekundären Task

Diese oder ähnliche Szenen können auch genutzt werden für diverse Skalierungsmethoden wie z.B.

  • Bewertung von Klangbeispielen mittels Fragebögen oder computergestützten Erfassungsmethoden
  • Skalierung der Höranstrengung (ACALES)
  • Skalierung der Lautheitswahrnehmung (ACALOS)
  • Paarvergleiche und weitere multiple Vergleiche wie z.B. Mushra-Techniken

Die Räume werden weiterhin benutzt für

  • Experimente zur Detektion und Lokalisation von Geräuschen und Signalen
  • Aufnahmen mit Kunstkopf (KEMAR, B&K, Head Acoustics)
  • Freifeldaudiometrie, z.B. zur Ermittlung der Aufblähkurve bei CI-Trägern
  • die Erfassung von Kopfbewegungen bei der Präsentation von bewegten oder dynamischen Schallsignalen („Headtracking“)
  • die Ableitung von EEG-Daten bei der Präsentation von Schall- oder Sprachsignalen
  • das virtuelle Hörgerät

Praxisnah und offen

Das Haus des Hörens ist ein Ort des Austausches und der Kooperation. Deshalb ist es den Institutionen im Haus des Hörens sehr wichtig, der Öffentlichkeit ihre Forschungsthemen zugänglich zu machen.
Mit Führungen, Vorträgen und Konzerten im Kommunikationsakustik-Simulator und Hörgarten wird der interessierten Öffentlichkeit ein anschaulicher und erlebnisorientierter Einblick in die komplexe Welt des Hörens geboten.

Nicht das Richtige gefunden?

Unser komplettes Angebot

Gerne helfen wir auch persönlich!

© Hörzentrum Oldenburg gGmbH – 2022

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Wir (Hörzentrum Oldenburg gGmbH) und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben.